Alle haben den Schulabschluss geschafft

32 Mittelschüler der 9. Klassen erhielten ihre Zeugnisse – Ehrung der zwei Schulbesten


Abschluss 9 2020 1

IFür 32 Schüler/innen der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule ist der Schulalltag zu Ende. Sie haben nach neun Jahren das Ziel erreicht und durften am Dienstag ihre Entlasszeugnisse entgegennehmen.

„Macht etwas daraus!“

Infolge der Coronabeschränkungen wurde die Abschiedsfeier für beide Klassen getrennt in der Dreifachturnhalle abgehalten. Die erste Feier eröffnete Schulleiter Mario Kleinert um 10 Uhr für die Klasse 9c. Für die Absolventen gehe ein Kapitel des Drehbuchs des bisherigen Schülerlebens zu Ende, die Zeit an der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule Bad Kötzting. „Diese Schule sei klein aber fein, nicht elitär und manchmal ein wenig unterschätzt, aber unwahrscheinlich dynamisch und kreativ. Und die Regisseure hätten es geschafft, die Potenziale der Schüler/innen zu entfalten und alle zu Hauptdarstellern im persönlichen Film gemacht zu haben, so der Rektor. Wichtig aus seiner Sicht: Alle zum Quali angetretenen Absolventen haben die Abschlussprüfungen bestanden, auch wenn sie für manche eine „Mission Impossible“ gewesen sei. Nun könnten sich die Schulabgänger um neue Rollen in großartigen Formaten bewerben und in den gewählten Ausbildungsberufen ihre Flexibilität und Einsatzbereitschaft zeigen. Sie hätten auf jeden Fall eine Sicherheit für den Rest ihres Lebens. „Macht etwas daraus“, ermunterte der Schulleiter sie. Bei der Verabschiedung der Klasse 9d forderte Konrektor Marco Kerscher eine hartnäckig positive Lebenshaltung im Jetzt. Zwei Sprüche stellte er in den Mittelpunkt seiner Ansprache: „Man darf das Leben und seine Menschen nicht schwänzen.“ Und: „Etz is etz.“ Wenn man beide Weisheiten miteinander kombiniere, komme man zu der einfachen Formel: „Wer stets möglichst menschen- und lebensfreundlich sein Leben im Hier und Jetzt lebt, braucht sich weder über die Vergangenheit noch über die Zukunft zu sorgen.“ In diesem Sinn gab er den scheidenden Neuntklässlern den Rat mit auf dem Weg, dass sie allen Menschen und Umständen positiv und offen begegnen. „Lasst euch nicht ablenken von Pessimisten und Schwarzsehern, sondern nehmt das eigene Leben in die Hand und gestaltet es stets positiv. Dann werdet ihr auch Lichtpunkte und Leuchtfeuer für andere Menschen sein“, so der Konrektor. Für den Schulverband sprach der 2. Vorsitzende, Bürgermeister Markus Hofmann. Er bestätigte den Absolventen, aus den Beschränkungen infolge der Coronapandemie das Beste gemacht haben. Er ermunterte die Entlassschüler, wieder Vertrauen zu fassen, und gratulierte ihnen zum Schulabschluss.

Abschluss 9 2020 2 Abschluss 9 2020 3

 

Abschied von der Schule

Elternbeiratsvorsitzende Martina Adam gab sich davon überzeugt, dass alle Entlassschüler ihren Weg finden werden. Jetzt komme für die Absolventen der nächste große Schritt: Beruf und Berufsschule oder weiterführende Schule. Für Martina Adam war dies die letzte Amtshandlung als Vorsitzende des Elternbeirats. Rektor Kleinert verabschiedete sie zum Dank mit einem Blumenstrauß. Die Entlassschüler beider Klassen verteilten noch Abschiedsgeschenke zum Dank an ihre Lehrkräfte. Dann wurden ihnen die Zeugnisse überreicht. Zum Abschluss erfolgte die Segensspende durch Kaplan Matthias Meckel.


 Aus der Bad Kötztinger Zeitung vom 22. Juli 2020

 

 

 

Copyright © 2020 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com