„Absolute Arbeitsatmosphäre“

Mittelschüler sind motiviert und lerneifrig – Anspannung bei Rektor Mario Kleinert


Mittelschule Corona 04 Juli
Freuen sich, dass die Schüler nun wieder jeden Tag den Schulberg erklimmen: Mittelschuldirektor Mario Kleinert und Schulleiterin am Förderzentrum Veronika Nerud

Im Schulhaus ist es komplett ruhig, sagt Mario Kleinert. Er ist Rektor an der Mittelschule – und ohne große Pause sei es im Gebäude ziemlich leise geworden. „Der Schulbetrieb, so wir ihn kannten, ist mit der jetzigen Situation kaum mehr zu vergleichen“, findet der Pädagoge. Er ist glücklich darüber, dass sich an der Mittelschule bislang niemand mit Covid-19 angesteckt hat, „trotzdem ist eine gewisse Grundanspannung immer da“, berichtet er. „Man ist immer in Hab-Acht-Stellung und hofft, dass kein Anruf wegen einer Infektion kommt.“

Höchste Konzentration

Wenn Kleinert durch das Schulhaus geht, sind viele Türen der Klassenzimmer offen. Dennoch: Von lärmenden Schülern fehlt momentan jede Spur: „Hier herrscht absolute Arbeitsatmosphäre und alle sind höchst konzentriert.“ Bei den verschiedenen Jahrgängen herrscht täglicher Wechsel, nur die 8. Klassen sind die ganze Woche über im Haus. Das war dem Schulleiter wichtig, „schließlich sind sie es, die im nächsten Jahr ihre Abschlussprüfungen schreiben werden.“ Aber Kleinert ist hinsichtlich der Aufarbeitung der vergangenen Wochen guter Dinge: Es konnte seit Wiederaufnahme des Unterrichts schon viel aufgeholt und nachgearbeitet werden. In den Hauptfächern haben die Achtklässer derzeit sogar mehr Stunden, als der Stundenplan eigentlich vorsähe.

Kleinert hat in der Zeit der Schulschließung festgestellt, dass der persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen ist. Zwar haben die Lehrkräfte via Videochat oder durch telefonische Rückfragen den Draht zu den Schülern und Eltern aufrechterhalten, „dennoch musste man zu Beginn der Präsenzphasen den individuellen Lernstand feststellen und dort ansetzen“, erklärt er.Kleinert ist stolz auf seine Schüler, sie handeln größtenteils sehr verantwortungsvoll: „Alle, mit denen ich gesprochen habe, freuen sich, wieder in die Schule kommen zu dürfen. Sie sehen aber auch den Ernst der Situation und halten sich an die Regelungen des Hygienekonzepts.“Deshalb bedauert er, dass die Jugendlichen heuer viel zurückstecken und auf etliches verzichten müssen – beispielsweise die Umwelttage, das Sportfest und sogar die Abschlussfahrt – dafür soll es aber auf jeden Fall tolle Entlassfeiern geben. Gefeiert wird nämlich auch an der Mittelschule gleich mehrmals: „Wir machen das in Etappen“, berichtet Kleinert, „und so festlich, wie es geht. Die Sicherheit geht trotz allem vor, da suchen wir nicht nach Grauzonen.“ Wegen des Wetters wollen die Organisatoren auf Nummer sicher gehen und die 67 Absolventen jeweils in der Dreifachturnhalle verabschieden, dazu sind aktuell 50 Personen (statt im Freien 100) erlaubt.

Szenarien durchgespielt

Was Kleinert und das Kollegium aus der Krise gelernt haben: Man muss für alle Eventualitäten gerüstet sein. Wer hätte gedacht, dass es zu einer kompletten Schulschließung kommt. Würde dieser Fall erneut eintreten, so könnte Kleinert dann auf ein neues digitales Lernkonzept zurückgreifen, das das Kollegium gerade im Detail ausarbeitet. Dazu haben bereits mehrere Lehrerfortbildungen stattgefunden. „Wir müssen davon ausgehen, dass nicht alle Schüler im Unterricht präsent sein dürfen. Solch eine Situation gab es vorher noch nie. Daher müssen wir ein Konzept entwickeln.“Wie Kleinert informiert, sind die Einrichtung und das Personal nun „technisch und pädagogisch“ noch besser für einen Ernstfall vorbereitet. So wurden digitale Endgeräte aus den Mitteln des Digitalpakts bestellt, diese können bei Bedarf an Schüler verliehen werden. „Wir können dann alle Szenarien, so wie den momentanen Hybridunterricht, bedienen.“Neben diesen Planungen ist natürlich der alltägliche Regelbetrieb zu managen, so wie die Giftzettelübergabe am letzten Schultag. „Alle erhalten die Zeugnisse termingerecht.“


 Aus der Bad Kötztinger Zeitung vom 04. Juli 2020

 

 

 

Copyright © 2020 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com