„Das Werk kann sich sehen lassen”

Sanierte Schulküche der Mittelschule wurde offiziell ihrer Bestimmung übergeben


Schulkueche

Die Sanierung der Schulküche der Mittelschule ist abgeschlossen. Der Schulverband als Sachaufwandsträger hat in diese Maßnahme rund 50 000 Euro investiert. Der Vorsitzende, Bürgermeister Stefan Baumgartner aus Chamerau, nahm die Fertigstellung zum Anlass, allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit zu danken.

Kinder dankbar„Das ist heute ein schöner Termin“, ließ Mittelschulrektor Mario Kleinert beim Ortstermin am Dienstag anklingen. Es habe in der Schulküche wüst ausgeschaut, bevor der Schulverband sich dazu entschloss, diese grundlegend zu sanieren. „Die Schulkinder nehmen die neue Küche dankbar an“, versicherte er den Verbandsmitgliedern, denen er namens der Schulleitung für diese Investitionsbereitschaft dankte.Küchenchefin Maria Schreiner zeigte sich erfreut, dass das Vorhaben so rasch realisiert werden konnte. „Ihr seid immer für Anliegen offen“, bekundete sie gegenüber den Kommunalpolitikern. Auch im Namen ihrer Kolleginnen Andrea Seibert und Kerstin Eckl überreichte sie an den Schulverbandsvorsitzenden ein Präsent. Stefan Baumgartner legte Wert auf die Feststellung, dass die Sanierung der Schulküche in der Mittelschule eine Leistung des gesamten Schulverbandes sei. „Keiner hat dagegen gestimmt“, hob er hervor.Der Sprecher ging auf die Situation vor der Sanierung ein. Die Erneuerung der Schulküche an der Mittelschule sei mit 40 000 Euro im Haushaltsplan 2019 berücksichtigt worden. Der Haushaltsansatz beruhte ausschließlich auf einer groben Kostenschätzung. Denn zum Zeitpunkt der Aufstellung des Haushaltsplans sei nicht abschließend geklärt gewesen, inwieweit Einbaugeräte weiterverwendet werden können.Weiterhin sei unklar gewesen, im welchem Zustand sich nach dem Abbau der alten Schulküchenmöbel der Boden und die Versorgungsanschlüsse präsentieren. Im Sinne einer maßvollen Festsetzung der einzufordernden Verbandsumlage sei die Kostenschätzung „auf nicht allzu pessimistischer Basis“ erfolgt. Erst nach dem Abbau der alten Schulküche durch den Bauhof der Stadt Bad Kötzting sei das Ausmaß der zusätzlichen Instandhaltungsarbeiten offenbar geworden: Der Fußboden war schadhaft und verbraucht, die Zu- und Ableitungen Wasser und Kanal defekt, sowohl die Kühlschränke als auch die Spülmaschine waren nicht mehr nutzbar. So habe man vieles austauschen müssen.Alle anfallenden Arbeiten – auch das war den Verbandsräten ein Anliegen – seien an Bad Kötztinger Betriebe vergeben worden. Im Juli habe man mit der Sanierung begonnen, Anfang September sei die Maßnahme abgeschlossen worden. Nachdem der tatsächliche Kostenaufwand nun bei 50 000 Euro liege, werde man den überschießenden Betrag den Rücklagen entnehmen.„Sterne Küche“„Das Werk kann sich sehen lassen“, lautetet das Fazit des Schulverbandsvorsitzenden. Schließlich müssten die Mittelschüler hier kochen lernen. Die Aufschrift „Sterne Küche“ verleihe dem Ganzen Hotelcharakter, so Baumgartner scherzhaft.


Aus der Bad Kötztinger Zeitung vom 15.11.201

Copyright © 2019 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com